Oh Kreta!

24. September 2015

von Kaliopi

Kennt ihr das, wenn man das Gefühl hat sich ständig zu wiederholen, von einzigartigen Sommerurlauben zu berichten, von Sonne, Strand und Meer? Unvergessliche laue Sommernächte mit dem Liebsten, an Orten von denen man den ganzen, langen Winter träumt um dann auch letztendlich so gar nicht enttäuscht zu werden? Nun ja, so sieht auch dieser Bericht aus. Mein diesjähriger Kurzurlaub in der Heimat war wundervoll, genau wie erwartet. Mit dem kleinen Unterschied, für mich persönlich, dass er mich seelisch noch zusätzlich bereichert hat und mich mit einer gehörigen Prise Energie in den Herbst katapultiert hat. Ich habe festgestellt, dass diese besagten Euphoriephasen, die mich nun schon sehr lange begleiten, abgelöst wurden durch etwas viel wertvolleres: Absolute Zufriedenheit. Jaja, euphorische Glücksmomente sollten nicht unterschätzt werden. Aber nach großer Euphorie folgt auch oft Ernüchterung. Ich bin ein sehr kontrastreicher Mensch. Schwarz und Weiß, Tag und Nacht, Sommer und Winter, Sonne und Mond. Ich hatte in der Vergangenheit Schwierigkeiten mit Nuancen. Kein Grau, keine Dämmerung, keine Sterne, kein Frühling, oder Herbst. Bei mir war alles stets irgendwie extrem. Ich kann endlich behaupten, dass ich mich wohl fühle mit einem Menschen, an einem Ort. Kreta war einer der schönsten Urlaube, weil ich vollkommen zufrieden war. Gedanken sortieren und Entscheidungen treffen, ohne mich an der Meinung anderer zu orientieren. Ein wirklich angenehmes Gefühl.

Die Zeit in Chania, einem wirklich zauberhaften Ort auf Kreta, hat mir in vielen Punkten die Augen geöffnet. Ich brauche nicht viel um glücklich zu sein. Letztendlich ist noch nicht mal der Ort entscheidend. Mit sich ins Reine zu kommen, hängt von so vielen anderen Faktoren ab und ist wahrscheinlicher einer der angenehmsten Zustände des Erwachsenwerdens.

DSC_0073

DSC_0083

DSC_0092

DSC_0096

DSC_0099

DSC_0119

DSC_0138

DSC_0145

DSC_0152

DSC_0162

DSC_0169

DSC_0216

DSC_0240

DSC_0256

DSC_0257


Schreib einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>