Babyinterior – 9 Monate im Überblick und das Babyzimmer

27. Februar 2017

von Kaliopi

Die neun Monate der Schwangerschaft verlaufen zwar bei jeder Frau in ihren Einzelheiten unterschiedlich, im Wesentlichen sind sie aber, was die Abschnitte angeht, an eine Grundform angepasst. Die Schwangerschaft wird in drei Phasen untereilt, den sogenannten Trimestern; das erste Trimester wird an und für sich vom Rausfinden und verarbeiten der frohen Botschaft beherrscht. Hinzu kommen die ersten körperlichen Anzeichen zum Beispiel in Form der penetranten Ganztagsübelkeit (ich kenne aber auch einige Frauen, die gänzlich verschont bleiben) die ersten mentalen Vorbereitungen, auf das, was sich an Wandel unaufhaltsam anpirscht und eine Art beichtenartiger Vorlauf, um Familie, Freunde und Verwandten die frohe Botschaft zu überbringen. Viele Frauen gedulden sich bis zur zwölften Woche, um sicher zu gehen, dass das Baby die ersten drei Monate unversehrt im Mutterleib überdauert.

Das zweite Trimester ist vergleichsweise ruhig. Der Bauch fängt an zu wachsen, aber Frau könnte noch als nicht – Schwangere durchgehen.  Ich für meinen Teil habe im zweiten Trimester ab und zu vergessen, dass ich schwanger bin, wenn auch nur sekundenweise an bestimmten Tagen. Die Übelkeit war verpufft und Gleichgewichtsstörungen und Sodbrennen schienen noch in ferner Zukunft. Alles fühlte sich relativ „normal“ an.

Die letzten drei Monate gestalten sich, im Vergleich auf die zurückliegenden drei Monate, als eine Reihe von körperlichen Einschränkungen und äußerlich markanten Veränderungen. Der Bauch wächst gefühlt über Nacht, so dass von den Füssen nichts mehr zu sehen ist, der kleine Kugelbewohner macht sich in Form von abrupten Bewegungen immerfort bemerkbar, sämtliche Organe schmerzen, Sodbrennen wird der Staatsfeind Nummer eins, der Beweglichkeit sagt man nun endgültig Lebewohl und generell geht alles nur noch sehr gemächlich. Es ist jetzt endgültig klar, dass sich der Körper auf die baldige Geburt vorbereitet. Nun wird es allmählich Zeit die Wohnung für das kleine Ungeborene vorzubereiten. Neben einigen Sicherheitsvorkehrungen, die vor allem in Kraft treten, wenn das Kleine die Gegend krabbelnd unsicher macht, gehört auch das Dekorieren und Einrichten des Babyzimmers dazu. Ich weiß  nicht, ob es einen richtigen Zeitpunkt gibt, um mit den Besorgungen und Erledigungen zu beginnen, allerdings bin ich nun in der 34 Woche und wir haben erst vor ungefähr drei Wochen angefangen uns zu informieren und alles dingfest zu machen. Ich denke, dass das für manche Verrichtungen völlig in Ordnung ist, uns war aber zum Beispiel nicht klar, dass so ein Kinderwagen 8-10 Wochen braucht, um geliefert zu werden, was bedeutet, dass wir die ersten Wochen ohne auskommen müssen.

Trotzdem haben wir uns bis jetzt nicht verrückt gemacht und haben nach und nach begonnen das Zimmer, in dem das kleine Reh irgendwann residieren soll, einzurichten. Vieles haben wir tatsächlich online bestellt. Ich bin grundsätzlich eine Person, die die Sachen gerne vor Ort sieht und dann käuflich erwirbt. Die fortgeschrittene Schwangerschaft erlaubt es mir leider kaum länger als eine Stunde unterwegs zu sein, ohne dass mein Rücken kneift, mein Nacken unbeweglich wird, meine Blase sich alle 10 Minuten meldet und der Drang die Menschen um mich herum anzuschreien oder wegzuschubsen übermächtig wird.

Noch fehlt die Gemütlichkeit in dem kleinen Zimmer, aber die wichtigsten Dinge sind gefühlt besorgt und da die kleine Zauberfee in meinem Bauch die ersten Monate bei uns im Schlafzimmer hausen wird, besteht da auch nicht die absolute Dringlichkeit der Perfektion. Hier gibt es schon mal einige fotografische Einblicke in die kleine Behausung des Winzlings:

Processed with VSCO with a5 preset

Kinderstuhl: Aus den Kindheitstagen meines Mannes, Affe: Diy gehäkelt (nicht von mir), Elefant: Auch von meinem Mann

Processed with VSCO with a5 preset

Gepunktete Babytragetasche: Snugglebundl

Processed with VSCO with a5 preset

Bilder mit Tiermotiven bei misuki in Berlin gekauft.

Processed with VSCO with a5 preset

misuki

Processed with VSCO with a5 preset

Elefant: via Kerala

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Zeitkapsel (da geh ich noch drauf ein, wenn ich über die Babyparty berichte) Second Hand Spielzeug.

Processed with VSCO with a5 preset

Affe: Das beste Geschenk von meinem Bruder. Gehörte ihm schon als kleiner Bub. Ich liebe diesen Affen von Steiff.

Processed with VSCO with a5 preset

Elefant: Ebenfalls von via Kerala

Processed with VSCO with a5 preset

Das Bettchen ist von Stokke.

Processed with VSCO with a5 preset

Wanlampe + Bär: hartendief

Processed with VSCO with a5 preset

Processed with VSCO with a5 preset

Kommode: Vintage

Processed with VSCO with a5 preset

Lampe: DIY


2 Kommentare zu “Babyinterior – 9 Monate im Überblick und das Babyzimmer

  1. Jana sagt:

    Liebe Kaliopi, da habt ihr der Kleinen aber ein hübsches Nest gebaut.
    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute für die kommende Zeit und viel Kraft für die Geburt.
    Alles Liebe, Jana

Hinterlasse einen Kommentar zu Kaliopi Abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>